Server-Leben

Machen wir's sicher

Sichere Verbindungen im Netz - das ist zwingend, und das ist auch kein Hexenwerk. Um die Verbindung zwischen Rechnern - also auch dem Ding vor Dir auf dem Tisch und dem Server in der Wildnis - zu verschlüsseln, gibt es seit Jahr und Tag SSL.

Das hatte bisher gerade auf Webseiten einen nervigen Haken: Auch wenn die Verbindung technisch sicher war, haben Browser Fehler ausgeworfen, weil sie dem Zertifikat - das ist die Basis der Verschlüsselung - nicht "vertrauten". Wer Details wissen will, befrage die Wikipedia.

Im Ergebnis entwickelte sich eine Zertifikats-Industrie, bestimmt von einigen "Großen": Kaufe für teuer Geld Dein Zertifikat bei mir, dann werden Dir alle vertrauen, so etwa die Geschätfsidee. Im Ergebnis wurde die Idee sicherer Verbindungen ein bisserl torpediert.

Hat sich jetzt. Dank Let's encrypt gibt es nun die Verschlüsselung für alle. Und da hinter dem Projekt die Großen der Branche stehen, ist's auch mit der Browser-Verträglickeit auf das Beste geregelt.

Dass deswegen ein paar der nervigsten Internet-Profiteure ihr Geschätfsmodell verlieren, das ist einfach nur schön.

<< Zurück zur vorherigen Seite